«Jacqui Chocolats Musik war ein Spiel mit Assoziationen, stimmungsvoll und virtuos in der Ausdrucksform. Poetische Fragmente in ausgewählten Texten zeigten sinnliche Erlebnisbereitschaft und Perfektion im instrumentalen Handwerk.» ANZEIGER D'REGION, Emmental, Juni 2017

«JACQUI CHOCOLAT – das ist mehr als eine neue Stimme aus Bern. Viel mehr.», schreibt der Plattenproduzent Adon Production in einer Präsentation von «As Far As I Can Be ...», der ersten CD der jungen Berner Künstlerin. «Das ist die perfekte Synthese zwischen Kunst und Musik.» Da sei einerseits diese «Wahnsinns-Stimme», andererseits «der perfekt produzierte Sound mit den klassisch anmutenden Pianoklängen» und – sozusagen als das Element, welches die Synthese erst möglich mache – die wundervollen Texte. «Letztere sind deutsche und englische und mit extremem Feingefühl kreierte Wortkompositionen, die ihresgleichen suchen.» KinO, Verein Kultur in Oberburg, April 2016

«Die Bernerin Jacqui Chocolat ist ein künstlerisches Multitalent, sie macht Musik, Objektkunst, Videos und Fotografie. Soeben hat sie ihr erstes Album "As Far As I Can Be …" veröffentlicht - eine Mischung aus klassischen Klavierklängen und Popsong-Elemente. Sehr persönlich kommen die Texte daher und machen den Anschein, als könne man ungefiltert in Jacqui Chocolats Leben schauen.» SRF Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, Juni 2016

«As Far As I Can Be … ist das Werk einer Sinn-Schmiedin voller Sinnsprüche und Erkenntnisse auf der musikalischen Suche nach Lebenssinn.» BKA BERNER KULTURAGENDA, Juni 2016

«Ihre Werke sind lebendig, ausdrucksstark und ehrlich.» QUAVIER Nr. 78, März 2015

ANZEIGER D’REGION Emmental 14.06.2017
Regionaljournal Bern Freiburg Wallis 21.06.2016 mp3
Regionaljournal Bern Freiburg Wallis 21.06.2016 pdf
Facebook-Eintrag Adon Production AG
Medienmitteilung Debütalbum «As Far As I Can Be …» Juni 2016
QUAVIER Nr. 78 März 2015
«Vordergründig das Emotionale» April 2014